Cometa apparsa in Roma l'anno MDCLXXX

Da Wikisource.
Jump to navigation Jump to search
Anonimo

1680 C Indice:Cometa apparsa in Roma l'anno MDCLXXX.djvu Astronomia/Storia Cometa apparsa in Roma l'anno MDCLXXX Intestazione 18 giugno 2012 100% Astronomia

EPUB silk icon.svg EPUB  Mobi icon.svg MOBI  Pdf by mimooh.svg PDF  Farm-Fresh file extension rtf.png RTF  Text-txt.svg TXT

[p. 1 modifica]

COMETA
APPARSA IN ROMA
L’ANNO MDCLXXX.
NEL SEGNO DI VERGINE DI GRADI XIII.

VERO DISEGNO DELL’OVO PRODIGIOSO NATO IN ROMA ALLI II DI DECEMBRE DEL PRESENTE ANNO MDCLXXX. NEL QUALE CONTINUA A COMPARIRE LA COMETA NELLA FORMA GIA STAMPATA

Wahrhafftige
Relation
des
Comet-Sterns
Der in diesen 1680. Jahr/ in den Zeichen der Jungfrau zu Rom ist gesehen worden : Ist anjetzo nach den Welschen Original ins Teutsche verfertigter zu finden
12 629381S 001 Detail.jpg
Diede Principio il mese di Novemb. 1680 contempo assai Cattivo accompagnato quasi da continue pioggie, quale duro per tutto li 24. la mattina sequente diede segno di mutatione con farsi sentire la tramontana, onde la mattina sequente delli 26. & 27. ad hore 12 ½ dell’Horologio Italiano da signori Accademici dall’Accademia dell Esperienza Romana fu osservata esser sudetta Cometa nella Ecclittica in gradi 8. di Libra e segno di Vergine non mœlto distante della Spica. Per la mattina sequente delli 28. parimente ad hore dodici (ciò è all Horologio Todesco hore 5.) fu osservata esser in gradi 13. del segno medemo con essersi più approssimata alla medema spica, & pertanto caminare conforme l’ordine de segni. La mattina delli 29. per esser apparechiati gl’Istromenti Astronomici osservorno la Coda essere longa da gradi 11. & il suo corpo esser uguale ad una stella della seconda grandezza, hanno osservato anco la Cometa con occhiale diprimi 25. quale la rappresentò assai grande nel Mezzo densa lucida, e bianccheggiante, e d’intorno sfumâ ta, o annebbiata, il simile appariva la Coda.


LA notte del sudetto giorno di lunedi a hore otto in circa con un grandissimo Strepito cantando fuori dell’ordinario uno Gallina, che mai haveva fatte ova, ne diede fuori uno simile al presente d’estraordinarie grandezza con tutti quelli segni che si vedono qui impressi, con grandissimo stupore di ciascheduno, che l’ha veduto

Alhie hat der Monat November stylo novo, seinen Anfang genohmen mit zimblichen schlechten und feuchten Regen-Wetter / Welches gewähret biß am 24. dessenselben Monaths / den folgenden Tag ließ sich zur Aenderung verspüren / durch einen Wind von Mitternacht / der gestalt / daß sich das Wetter sehr heller zeigte / darauff am 26. Tag wie auch am 27. ungefehr um 12. und eine halbe Uhr nach dem Italiänischen zurechnen / welches ist / nach der teuschen Uhr fast umb fünf des Morgens / da ließ sich dieser Cometstern zum erstenmahl sehen / und ist beabachtet worden / von denen Herren der Academii Experinetz oder Erfahrungen genennet alhier in der Statt Rom / in dem achten Grad der Wage / im Zeichen der Jungfrau / ohnweit der Korn Aeher oder spica, darauff am 28. ist er gesehen worden im 13. Grad desselbigen zeichen / weiln er sich besser genahet zu dem Konr Aeher oder Spica, nach dergestalt des Zeichen den folgenden Morgen am 29. waren die Astronomische Instrumenten bereitet / durch welche man hat abnehman könen / daß der Schweiff oder Strahl sich ungefehr erstreckete in die elff Grad, und ist der Leib oder Corpus dises Sterns gesehen worden / der grösse nach wie einem Stern in der andern grösse / er ist zwar auch am 25sten durch Perspectiv gesehen worden / zimlicher grösse / in einen dücken weißlichen Glantz etwas wolckicht / des gleichen auch der Strahl erschienen ist.

Wahrhafftige und gründliche Abbildung deß wunderliuchen Ey / so eine Henne am eylfften tag Novenbr. stylo novo, in diesem Jahr 1680. in der Statt Rom gelegt hat / und werden die Comet annoch immerdar gesehen / in der Gestalt / wie hie abgebildet.

Die nacht des besagten tages elfften November am Montag ungefahr acht Uhr / hat eine Henne ain grosse Geschrey gefühert / und azf ungemeiner Arth gekräht / diese henne hatte nich niehmals kein Ey gelegt / aber umb diese zeit legte sie eines wie diese Figur und Gestalt ausweiset / wie auch gleicher grösse / wie es hier abgebildet / mit grosser Verwunderung und Schröcken. Aller Menschen die es gesehen haben.

Ist anjetzto nach dem Welschen Original ins Teutsche verfertigter zu finden bey Abrahamn Cosathe in Regenspurg.