Pagina:Scientia - Vol. IX.djvu/147

Da Wikisource.
Jump to navigation Jump to search


DIE ENTSTEHUNG DER B0DENWIRTSCHAFT



Inhaltsverzeichnis — Humboldt und die Drei-Stufen-Theorie; Bodenkultur nicht überall - Mann und Weib in ihrer wirtschaftlichen Thätigkeit oft anders wie bei uns - Frau sorgt für die vegetabilische Nahrung. (z. B. in Australien) - Hier Anfänge der Bodenwirtschaft beobachtet und /war bei Knollen - Obstzucht - Pflug und Getreide unerklärt - Hackbau -Grabstock und Frau - Ackerbau Göttin - Wagen, Pflug und Kalender beim Ackerbau- Die Haustiere und ihre Milch - Pflugkultur und Hackbau -Obst und Bienenzucht und die Frau.


Humboldt hatte bei den verschiedensten Gelegenheiten, in dem Heiteren Werk, Ansichten der Natur, sowohl wie bei der Beschreibung seiner Reisen und selbst im späten Kosmos immer wieder seine auf gute Grunde gestützte Ansicht dargelegt, dass der herkömmlich vorausgesetzte Entwicklungsgang, nach dem die Menschheit von einer Jägerstufe sich zuerst zur Hirtenstufe erhoben habe und dann aus diesen wandernden Hirten endlich sesshafte Ackerbauer geworden sein sollten, durch die Verhältnisse in seinem eigensten Forschungsgebiet, in Südamerika durchaus illusorisch gemacht würde !


Da ist es nun wirklich recht auffallend, dass die mehr wie einmal mit so gutem Grund erhobene Stimme des grossen Gelehrten hier ohne jede Wirkung verhallte. Erst in der letzten Zeit ist bei der Beantwortung der Frage: wie kam der Mensch zur Zähmung seiner wirtschaftlichen Haustiere, das mittlerweile natürlich noch stark angewachsene wissenschaftliche Material einer neuen Durcharbeitung unterzogen, die nun zu einem